Der Browser den Sie verwenden ist sehr alt.

Wir können daher nicht sicherstellen, dass jede Funktion (Gestaltung, Bilder und zusätzliche Funktionen) dieser Internetseite im vollen Umfang zur Verfügung steht. Bitte nutzen Sie eine aktuellere Browserversion.
Wir bitten um Ihr Verständnis.
Startseite > Forschung > Forschungsprojekte > Schlaf

Projektgruppe Schlaf

 

Name der Forschungsgruppe „Schlaf“

 

Leitung

Prof. Dr. Robert Göder

Wissenschaftliche Mitarbeiter

Dipl. Psych. Sara Lena Weinhold

Dr. Julia Lechinger

Dr. Henning Drews

Nichtwissenschaftliche Mitarbeiter

Christin Schildhauer MTA

Studierende mit Master- oder Promotionsvorhaben

Katrin Albuschat

Sarah Bares

Anja Hansen

Jonathan Hollandt

Jasper Ittel

Swen Knippel

Romina Ritzenhoff

Charlotte Vogel

Nele Wesselkamp

 

Aktuelle Drittmittelprojekte

„Depressivität und Veränderungen des Denkens im Zusammenhang mit Störungen des Schlafs“

Thamm-Stiftung Pinneberg

 

“Social sleep and Decision Making”

Seed Funding, Interacting Minds Center, Aarhus University (mit P. Mitkidis, Duke University)

 

„Consolidation of emotionally charged and behaviorally relevant memory during sleep of patients with psychiatric disorders“

Project A9, SFB 654 Plasticity and Sleep

(mit Prof. Junghanns, Universität Lübeck)

Projekt ist abgeschlossen

 

Weitere aktuelle Projekte

Bedeutung der Schlafspindeln für Patientinnen und Patienten mit Schizophrenie

Akustische Stimulation während des Schlafs bei Patienten mit Schizophrenie

Niederintense Stromstimulation während des Schlafs bei Patientinnen und Patienten mit psychischen Erkrankungen

Psychose-ähnliches Erleben bei Patientinnen und Patienten mit Schlafstörungen

Einfluss des Schlafs auf den Therapieerfolg bei Patientinnen mit Borderlinestörung

Physiologie des Paarschlafs

Schlaf und soziales Funktionsniveau

Schlaf und Entscheidungsfindung bei Suchterkrankungen und Gesunden

 

Kooperationsprojekte

Mit dem Institut für Humanernährung (Frau Prof. Dr. Dr. Bosy-Westphal, Frau Dr. Geisler)

„Veränderte Körperzusammensetzung bei Patientinnen und Patienten mit Schlafstörungen und Behandlungseffekte“

 

Mit der Klinik für Neurologie (Prof. Dr. Berg, Prof. Dr. Maetzler, Dr. Clint Hansen)

„Validation of inertial sensor unit-based algorithm for physiological and pathological movements during sleep“

 

Mit dem Institut für Klinische Psychologie (Prof. Dr. Anya Pedersen)

„Neuropsychologie und Psychose“

 

Mit der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie (Prof. Dr. Baving, PD Dr. Prehn-Kristensen)

„Schlaf und ADHS“

„Der Einfluss von Neurofeedback auf den Schlaf“

Mit dem Institut für Pharmakoökonomie der Universität Posen (Dr. Zaprutko)

„Health and economic burden of sleep disturbances“

 

“Prävalenz des Restless-legs Syndroms bei Patienten mit psychischen Erkrankungen”

Multizentrische Studie (Schlafreferat der DGPPN)

 

Mit dem Interacting Minds Centre der Universität Aarhus (Prof. A. Roepstorff)

„Sociality, Mental Illness, and Sleep“

 

Mit dem MPI für Empirische Ästhethik Frankfurt (Dr. S. Wallot)

„Kopplung multipler physiologischer Parameter beim Paarschlaf“

 

Auswahl an Publikationen aus den letzten 5 Jahren

Drews JH, Wiesner CD, Bethke-Jaenicke C, Weinhold SL, Baier PC, Göder R (2018)

Slow-wave sleep predicts long-term social functioning in severe mental illness.

PLOS one 13(8): e0202198

 

Zaprutko T, Göder R, et al. (2018)

The economic burden of inpatient care of depression in Poznan (Poland) and Kiel (Germany) in 2016. PLOS one 13 (7): e0200684

 

Prehn-Kristensen und Göder (2018)

Schlaf und Kognition bei Kindern und Jugendlichen

Zeitschrift für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie 46: 405-422.

 

Behr, Acker, Cohrs, Deuschle, Danker-Hopfe, Göder, Norra, Richter, Riemann, Schilling, Weeß, Wetter, Wollenburg, Pollmächer (2018)

Prävalenz schlafbezogener Atmungsstörungen bei stationären Patienten mit psychischen Erkrankungen.  Nervenarzt 89 (7): 807-813

 

Drews H, Wallot S, Weinhold SL, Mitkidis P, Baier PC, Roepstorff A, Göder R. (2017)

Are we in sync with each other? Exploring the effects of cosleeping on heterosexual couples` sleep using simultaneous polysomnography: A pilot study.

Sleep Disorders 2017: 8140672.

 

Weinhold S, Göder R, Pabst A, Scharff AL, Schauer M, Baier PC, Aldenhoff J, Elbert T, Seeck-Hirschner M (2017)

Sleep recordings in individuals with borderline personality disorder before and after trauma therapy. Journal of Neural Transmission 124: 99-107.

 

Pedersen A, Göder R, Tomczyk S, Ohrmann P (2017)

Risky decision-making under risk in schizophrenia: A deliberate choice?

J Behav Ther Exp Psychiatry 56: 57-64.

 

Göder R, Weinhold S, Drews HJ, Baier PC (2017)

Schlaf bei psychischen Erkrankungen

Somnologie 21 (4): 319-328.

 

Göder R, Hinrichsen I, Seeck-Hirschner M, Pfeiffer R, Weinhold SL, Baier PC, Hanss R, Schulz-DuBois C (2016)

Sleep at baseline and after electroconvulsive therapy in patients with major depression.

Psychiatry Research 246: 683-687.

 

Zaprutko T, Göder R, Kus K, Rakhman L, Bilobryvka R, Nowakowska E (2016)

The cost of inpatient care of schizophrenia and treatment schedules used in German Academic Center – Kiel

Psychiatr Q 87: 595-603.

 

Göder R, Weinhold SL, Baier PC, Junghanns K (2016)

Störungen der Gedächtnisbildung im Schlaf in neuropsychiatrischen Erkrankungen

Somnologie 20: 16-21.

 

Göder R, Graf A, Ballhausen F, Weinhold S, Baier PC, Junghanns K, Prehn-Kristensen A (2015)

Impairment of sleep-related memory consolidation in schizophrenia: Relevance of sleep spindles? Sleep Medicine: 16: 564-9.

 
Munz MT, Prehn-Kristensen A, Thielking F, Mölle M, Göder R, Baving L (2015)
Slow oscillating transcranial direct current stimulation during non-rapid eye movement sleep improves behavioral inhibition in attention-deficit/hyperactivity disorder.
Front Cell Neurosci 9: 1-8.
 
Wiesner CD, Pulst J, Krause F, Elsner M, Baving L, Pedersen A, Prehn-Kristensen A, Göder R (2015) The effect of selective REM-sleep deprivation on the consolidation and affective evaluation of emotional memories. 
Neurobiol Learn Mem. 122: 131-41.

 

Göder R, Baier PC, Weinhold SL (2015)

Schlafstörungen und Gedächtnis.

Schlaf 2: 66-71.

 

Weinhold S, Göder R, Baier PC (2015)

Pathway and effect of intranasal orexin

In: Sakurai T, Tandi-Perumal SR, Monti JM (Hrsg): Orexin and Sleep: 339-352.

Springer Verlag, Heidelberg

 

Göder R, Nissen C, Rasch B (2014)

Schlaf, Lernen und Gedächtnis: Relevanz für Psychiatrie und Psychotherapie.

Nervenarzt 85: 50-56.

 

Prehn-Kristensen A, Munz M, Göder R, Wilhelm I, Korr K, Vahl W, Wiesner CD,

Baving L (2014)

Transcranial oscillatory direct current stimulation during sleep improves declarative memory consolidation in children with attention-deficit/hyperactivity disorder to a level comparable to healthy controls.

Brain Stimul 7: 793-9.

 

Pabst A, Schauer M, Bernhardt K, Ruf-Leuschner M, Göder R, Elbert T, Rosenträger R, Robjant K, Aldenhoff J, Seeck-Hirschner M (2014)

Evaluation of narrative exposure therapy (NET) for borderline personality disorder with comorbid posttraumatic stress disorder.

Clinical Neuropsychiatry 11: 1-11.

 

Morgenthaler J, Wiesner C, Hinze K, Abels L, Prehn-Kristensen A, Göder R (2014)

Selective REM-sleep deprivation does not diminish emotional memory consolidation in young healthy subjects. PLOS one 9 (2): e89849

 

Weinhold S, Seeck-Hirschner M, Nowak A, Hallschmid M, Göder R, Baier PC (2014)

The effect of intranasal orexin-A (hypocretin-1) on sleep, wakefulness and attention in narcolepsy with cataplexy.

Behavioural Brain Research 262: 8-13.

 

 

Göder R, Baier P, Beith B, Baecker C, Seeck-Hirschner M, Junghanns K, Marshall L (2013)

Effects of transcranial direct current stimulation during sleep on memory performance in patients with schizophrenia.

Schizophrenia Research 144: 153-4