Der Browser den Sie verwenden ist sehr alt.

Wir können daher nicht sicherstellen, dass jede Funktion (Gestaltung, Bilder und zusätzliche Funktionen) dieser Internetseite im vollen Umfang zur Verfügung steht. Bitte nutzen Sie eine aktuellere Browserversion.
Wir bitten um Ihr Verständnis.
Startseite > Weitere Dienstleistungen > Forensisch-psychiatrische Beratung und Gutachtenanalyse

Forensisch-psychiatrische Beratung und Gutachtenanalyse

In vielen Rechtsgebieten und für viele spezielle rechtliche Fragestellungen sind in den letzten Jahren Standards entwickelt worden, mit denen eine einheitliche Qualität für die gutachterlichen Untersuchungen, aber auch für Gutachtenerstellung und Gutachtenabfassung erzielt werden soll.

Wenn Sie im Rahmen eines Rechtsstreits Zweifel an der Güte und/oder an dem Ergebnis eines Gutachtens haben sollten, bietet das ISFP eine methodenkritische Analyse des vorliegenden Gutachtens an. Diese Analyse wird auf wissenschaftlicher Grundlage und unter Einbeziehung der fachlichen Leitlinien, aber stets ergebnisoffen durchgeführt. Im Zusammenhang damit besteht gegebenenfalls auch das Angebot, forensisch psychiatrische „Gegengutachten“ zu der Fragestellung zu erarbeiten, die der gerichtlich bestellte psychiatrische Sachverständige zu beantworten hatte.

Außerdem kann im ISFP eine fachlich fundierte forensisch-psychiatrische Beratung im Vorfeld eines Gerichtsverfahrens erfolgen, z.B. um die Erfolgsaussichten einer beabsichtigten Klage oder die Chancen zur Klageabweisung für die Beklagtenseite zu bewerten.

Die Vergütung der genannten Tätigkeiten erfolgt nach dem Justiz-Vergütungs- und Entschädigungsgesetz (JVEG).