Der Browser den Sie verwenden ist sehr alt.

Wir können daher nicht sicherstellen, dass jede Funktion (Gestaltung, Bilder und zusätzliche Funktionen) dieser Internetseite im vollen Umfang zur Verfügung steht. Bitte nutzen Sie eine aktuellere Browserversion.
Wir bitten um Ihr Verständnis.
Startseite > Unsere Ambulanzen > Kinder- und Jugendpsychiatrie > Häufige Fragen + Antworten

Häufige Fragen + Antworten

Wie läuft eine ambulante Untersuchung ab?

Nachdem Sie das Anmeldeformular abgeschickt haben oder sich telefonisch gemeldet haben, erhalten Sie von uns einen Termin zur Erstvorstellung. Wir senden Ihnen Unterlagen zu, die helfen, Sie und Ihr Kind besser kennen zu lernen. Der Termin findet meistens bei einer Psychologin/einem Psychologen statt. Hier werden Eltern, Kinder und andere wichtige Bezugspersonen ausführlich befragt. Danach bekommt jedes Kind einen ärztlichen Termin und meist auch einen Termin zur Testdiagnostik und ggf. einen Termin zur Sozialberatung. Anschließend daran erhalten Sie einen Beratungstermin, in dem wir über das vorliegende Störungsbild aufklären, aber vor allem gemeinsam besprechen, wie Ihr Kind und Sie die für Sie passende Hilfe bekommen. Beispielsweise vermitteln wir Angebote der Jugendhilfe oder Erziehungsberatungen, an niedergelassene KollegInnen, oder wir bereiten Ihr Kind und Sie für eine tagesklinischen oder stationäre Behandlung vor. Sie und Ihr Kind können auch eine Behandlung in unserer Institutsambulanz erhalten. Wir sehen die Beratung erst dann als abgeschlossen an, wenn Sie und Ihr Kind das passende Angebot haben, auch wenn dies ggf. mehrere Termine in Anspruch nehmen sollte.

Kann man in der Institutsambulanz auch eine ambulante Therapie machen?

Ja, in unserer Institutsambulanz bieten wir Einzeltherapien, Gruppentherapien, medikamentöse Therapien und familientherapeutische Gespräche an. Unsere Aufgabe ist insbesondere die Behandlung von Kindern und Jugendlichen, bei denen unterschiedliche Angebote zusammenwirken. Gruppentherapien sind übrigens besonders wirksam, weil man von anderen Gruppenteilnehmern vieles lernen kann und sich nicht alleine fühlt mit seinem Problem. Alle Kinder und Jugendlichen, die bei uns an einer Gruppentherapie teilnehmen, haben auch regelmäßige Einzelgespräche. Übersicht unserer Therapieangebote     

 

Gibt es spezielle Angebote in der Institutsambulanz?

Jugendliche bzw. selten auch Kinder mit einer schizophrenen Psychose brauchen oft ganz besonders viel Unterstützung. Damit ist natürlich weit mehr als die regelmäßige Einnahme von Medikamenten gemeint. Die Behandlung von früh einsetzenden Psychosen wird in unserer Institutsambulanz angeboten. Da Psychosen schwere und einschränkende Krankheiten sind, gibt es Möglichkeiten, diese bzw. das Risiko schon vor Ausbruch der Erkrankung zu diagnostizieren. Sollte der Verdacht bestehen, dass eine schizophrene Störung sich entwickelt (z.B. durch andere Ärzte, Psychologen, Lehrer), kann der Jugendliche oder das Kind hier bei uns speziell dazu untersucht werden.

Außerdem sind Kinder und Jugendliche, bei denen eine enge Zusammenarbeit mit anderen Stellen, zum Beispiel der Kinderklinik bzw. dem sozial-pädiatrischen Zentrum, dem Jugendamt oder auch Jugendhilfeeinrichtungen, notwendig ist, gut bei uns aufgehoben.

Über die anderen Schwerpunkte, zum Beispiel das Training mit aggressiven Kindern, informieren Sie sich bitte unter den Therapieangeboten.

Wie läuft die Terminvergabe ab?

Wir vergeben für alle Untersuchungen und Behandlungen Termine. Diese halten wir auch pünktlich ein, was bedeutet, dass Sie keine Wartezeit mitbringen müssen. Leider können wir nicht alle Termine am Nachmittag machen wie es von vielen  gewünscht wird. Daher bieten wir Termine, die sich nicht wiederholen, am Vormittag an und gehen dabei auf Ihre Wünsche ein. Regelmäßige Behandlungstermine sind meist nachmittags. Wenn Sie einen Termin einmal nicht wahrnehmen können, verlegen Sie diesen bitte frühzeitig, damit wir die Zeit für andere Kinder und Familien nutzen können.

Anmeldeformular [pdf]

Wo finde ich die Ambulanz?

Unsere Kinder- und jugendpsychiatrische Institutsambulanz befindet sich im 1. Stock des Ostflügels von Haus 1. Der Zugang  erfolgt über den Haupteingang (Pforte).

Bitte finden Sie sich spätestens 15 Minuten vor dem geplanten Termin in der Anmeldung ein. - Vielen Dank.

Lageplan [pdf]